EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Mindestens 31 Tote nach Erdrutschen in Uganda

Mindestens 31 Tote nach Erdrutschen in Uganda
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Heftige Regenfälle haben am Fuß der Berge in der Nähe des erloschenen Vulkans Mount Elgon Schlamm und Felsbrocken ins Rutschen, sowie den Fluss Suume zum Überlaufen gebracht.

WERBUNG

Nach schweren Erdrutschen im Osten Ugandas ist die Zahl der Todesopfer auf 31 gestiegen. Es wird mit weiteren Opfern gerechnet, da viele Menschen noch als vermisst gelten.

Heftige Regenfälle haben am Fuß der Berge in der Nähe des erloschenen Vulkans Mount Elgon Schlamm und Felsbrocken ins Rutschen, sowie den Fluss Suume zum Überlaufen gebracht.

Die Bergungsarbeiten gestalten sich schwierig. In mehreren ostafrikanischen Ländern herrscht derzeit eine von jährlich zwei Regenzeiten.

Diesen Artikel teilenKommentare