Bosnien: Polizei hält 200 Migranten auf

Bosnien: Polizei hält 200 Migranten auf
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Menschen versuchten zur kroatischen Grenze zu gelangen. Das Nachbarland gehört zur Europäischen Union.

WERBUNG

In Bosnien und Herzegowina hat die Polizei rund 200 Menschen aufgehalten, die versuchten, zur kroatischen Grenze und dann ins zur Europäischen Union gehörende Nachbarland zu gelangen.

Bei den Menschen handelt es sich um Migranten, die in grenznahen Orten untergebracht sind. Nachdem sie am Weitermarsch gehindert worden waren, kehrten die meisten der Migranten in ihre Unterkünfte zurück, andere harrten noch einige Stunden in Grenznähe aus - in der Hoffnung, doch nach Kroatien gelangen zu können.

Im Nordwesten Bosniens halten sich tausende Migranten auf, die in die EU weiterreisen wollen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tausende Migranten hängen auf der Westbalkanroute fest

Im April vor 32 Jahren: Sarajevo erinnert an 11.451 Tote - darunter 1.601 Kinder

Bosnien und Herzegowina: Orbán spricht sich für schnellen EU-Beitritt aus