Eilmeldung

Eilmeldung

US-Comic-Legende Stan Lee gestorben

US-Comic-Legende Stan Lee gestorben
Schriftgrösse Aa Aa

Die amerikanische Comic-LegendeStan Lee ist US-Medien zufolge gestorben. Der Erfinder von Comicfiguren wie «Spider-Man», «Iron Man» und «Hulk» wurde 95 Jahre alt und starb in
Los Angeles, wie «TMZ» und «Variety» unter Berufung auf
Lees Tochter und deren Anwalt berichteten.

Stan Lee (* 28. Dezember 1922 als Stanley Martin Lieber in New York) schuf zusammen mit Zeichnern wie Jack Kirby und Steve Ditko für den New Yorker Verlag Marvel Comics eine Reihe von klassischen Superhelden. Lee und seine Mitarbeiter waren die Ersten, die komplexe Charaktere und ein durchdachtes gemeinsames Universum in die Welt der Superheldencomics brachten. Marvel Comics wurde zum großen Medienkonzern.

In den späten 1950er-Jahren hatte der New Yorker Verlag DC Comics das Superheldengenre wiederbelebt. Lee bekam von Marvel Comics den Auftrag, ein neues Superheldenteam zu schaffen und erfand daraufhin mit Jack Kirby 1961 die Superheldenfamilie Fantastic Four, die im deutschsprachigen Raum als die Fantastischen Vier bekannt wurden und kurz darauf kurz darauf Hulk, Iron Man, Thor und die X-Men. Spider Man hatte seinen ersten Auftritt in "Amazing Fantasy Nr. 15" im August 1962.

In den 1960er-Jahren war Lee Autor und Redakteur der meisten Marvelserien, trat später in Comic-Konferenzen auf und war ausführender Produzent vieler Filme, die auf Marvel-Charakteren basieren. 2018 wurde Lee in die Science Fiction and Fantasy Hall of Fame aufgenommen.

su