Eilmeldung

Eilmeldung

Flächenbrände: 3 Weltall-Fotos zeigen katastrophales Ausmaß

Flächenbrände: 3 Weltall-Fotos zeigen katastrophales Ausmaß
Schriftgrösse Aa Aa

Das außergewöhnliche Ausmaß der Zerstörung der kalifornischen Waldbrände wurde vom Satelliten Landsat 8 der US-amerikanischen Geological Society festgehalten. Darunter: das tödliche "Camp Fire":

Tausende von Hektar Land wurden durch die Brände zerstört, zusammen mit Hunderten von Häusern und Geschäften. Ganze Gemeinden wurden bei den tödlichsten Flächenbränden seit Beginn der Aufzeichnungen verwüstet.

Sowohl Berühmtheiten aus Malibu als auch Wohnmobilbewohner in den nahegelegenen Bergen mussten in Erfahrung bringen, ob ihre Häuser verschont oder zu Asche gemacht wurden. Bei den Bränden wurden insgesamt mindestens 31 Menschen getötet.

Auch das Woolsey Fire wurde vom Satelliten fotografiert:

Betroffene Promis zeigen sich solidarisch

Lady Gaga, Martin Sheen und Kim Kardashian West gehören zu den Prominenten, deren Küstenhäuser bei dem südkalifornischen Flächenbrand beschädigt oder zerstört wurden oder die zur Flucht vor den Flammen gezwungen wurden. Sie drückten Mitgefühl und Solidarität mit weniger berühmten Menschen aus, die durch die tödlichen Flammen noch schlimmer verletzt wurden, und dankten den Feuerwehrleuten, die sie beschützten.