Eilmeldung

Eilmeldung

Die Bilder der Woche: Gelbe Westen, Bush, schlechte Luft in Sarajewo

no comment

Die Bilder der Woche: Gelbe Westen, Bush, schlechte Luft in Sarajewo

In Frankreich regt sich seit Wochen Widerstand gegen die Politik der Regierung. Zum Marken- und Erkennungszeichen sind die gelben Warnwesten geworden, die jeder Autofahrer in seinem Wagen mit sich führen muss. Teils kam es bei Kundgebungen zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit der Polizei. Ausgangspunkt der Proteste war eine geplante Steuererhöhung auf Treibstoff, die den Menschen sauer aufstieß. Doch es steckt noch mehr dahinter: Die Demonstranten beklagen schlechte Lebensbedingungen und hohe Kosten. Die französische Regierung hat die geplante Steuererhöhung bereits ausgesetzt und erwägt, sie gegebenenfalls ganz abzublasen.

In der mexikanischen Stadt Culiacán ist ein Cessna-Flugzeug in Wohngebiet gestürzt. Die vier Menschen an Bord der Maschine kamen ums Leben, zwei weitere Personen erlitten Verletzungen.

Sarajewo, die Hauptstadt Bosniens und Herzegowinas, leidet unter schlechter Luft. Viele Bewohner klagen über brennende Augen, Kopf- oder Halsschmerzen. In den Wintermonaten ist dicke Luft in der Stadt keine neue Erscheinung. Umweltschützer kritisieren, dass in Sarajewo oft mit Holz, Kohle oder sogar Kunststoffen geheizt wird, was sich dann in der Luft bemerkbar mache.

In den Vereinigten Staaten ist von Altpräsident George Bush Abschied genommen worden. Er war am 30. November im Alter von 94 Jahren gestorben. In Washington und in Texas gab es Trauerveranstaltungen, anschließend wurde der Leichnam per Sonderzug von Houston nach College Station gefahren, wo Bush bestattet wurde.

Mehr no comment