Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Ein japanischer Onsen: einzigartiger Rahmen für Kongresse

Ein japanischer Onsen: einzigartiger Rahmen für Kongresse
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Japans Gastfreundschaft, seine gesunde Küche und seine atemberaubenden Landschaften - wie dieser Onsen, eine heiße Quelle, machen das Land zu einem einzigartigen Ort für Konferenzen und Messen, bei denen Arbeit, Entspannung und Eintauchen in die Kultur Hand in Hand gehen.

"Das Onsen lässt einen den Tag perfekt beenden."

Graham Gomersall Kongressteilnehmer

Herbstliche Farben im Land der aufgehenden Sonne - seine atemberaubende Natur, seine Tempel und seine jahrtausendealten heißen Quellen verzaubern alle, die die Insel besuchen. Japans Schönheit und Gastfreundschaft machen das Land zu einem perfekten Ort für internationale Kongresse in Asien.

Euronews-Reporterin Cristina Giner: "Können Sie sich vorstellen, an einer internationalen Konferenz in einem Onsen, einem Thermalbad wie diesem, teilzunehmen? In Yamagata im Nordwesten Japans haben wir uns angeschaut, wie es den Organisatoren gelingt, Arbeit und Entspannung nach der japanischen Badetradition zu verbinden."

Dank des vulkanischen Ursprungs der Insel findet man in Japan unzählige Thermalbäder, die von mehr als 3000 natürlichen Quellen gespeist werden. Man kann sie nicht nur in freier Natur genießen, sondern auch in einem Ryokan, einem traditionellen japanischen Hotel:

"Onsen-Hotels haben ihre Einrichtung und Angebote an die von Tagungsstätten angepasst. Die Betreiber versuchen, ausländische Gäste zu verwöhnen", sagt Takashi Abe, Direktor des Onsen MICE.

Arbeit und Entspannung in einem Ryokan

In diesem Ryokan tagt gerade ein medizinischer Kongress mit mehr als 350 Gästen. Der Brite Graham ist einer der Teilnehmer. Nach dem Tagungsprogramm nutzt er - in einen traditionellen Kimono ("Yukata") gekleidet - die Gelegenheit zur Entspannung:

"Am Ende eines Arbeitstages hat man die Möglichkeit, sich richtig zu entspannen. Ich glaube nicht, dass ich so eine Erfahrung wie in diesem Thermal-Spa jemals zuvor hatte. Das Onsen lässt einen den Tag perfekt beenden", sagt Graham Gomersall.

Aber es geht nicht nur um Entspannung. Das Wasser vulkanischen Ursprungs sorgt auch darüber hinaus für Wohlbefinden, wie diese Ärztin, ebenfalls Kongressteilnehmerin, erklärt:

"Das heiße Wasser erweitert die Gefäße und regt die Durchblutung der Haut an. Im Onsenwasser gibt es viele Mineralien wie Schwefel, Salz und andere Stoffe, die gut für die Gesundheit sind. Der beste Effekt für den Körper ist, dass die Temperatur des Wassers bei 38 Grad liegt, das ist angenehmer als zu heißes Wasser", so Toshiko Nakamura.

Auch die Gastronomie spielt eine wichtige Rolle in einem Onsen: Es gibt eine Vielzahl von sorgfältig zubereiteten Gerichten und das traditionelle Getränk auf Reisbasis: Sake.

Modernste Technologie aus Tokio

In Tokio trafen wir den Entwickler einer speziellen Simultanübersetzungssoftware: Die perfekte Ergänzung für eine Tagung in einem traditionellen Hotel.

"Die Forschung im Bereich der maschinellen Übersetzung hat eine lange Geschichte, aber ihre Leistungsfähigkeit stieg erst vor drei Jahren, als ein neues neuronales Netzwerksystem entwickelt wurde. Dieses System transkribiert das, was wir sagen, in Text, und dieser Text wird dann in verschiedene Sprachen übersetzt", erklärt Hitoshi Isahara, Professor an der Technischen Universität von Toyohashi.

Mithilfe von Geräten, die mit dieser Software ausgestattet sind, kann man Konferenzen in Echtzeit in seiner Sprache verfolgen. Die Entwickler dieser Technologie - Microsoft, der Japanische Übersetzungsrat und die Toyohashi-Universität - arbeiten an einer Verbesserung der Software, um beispielsweise Gepräche führen zu können. Modernste Technologie für Kongresse und Konferenzen an einzigartigen Orten.