Eilmeldung

Eilmeldung

Madagaskar: Rajoelina gewinnt Präsidentenwahl - Streit um Ergebnis

Madagaskar: Rajoelina gewinnt Präsidentenwahl - Streit um Ergebnis
Copyright
REUTERS/Clarel Faniry Rasoanaivo
Schriftgrösse Aa Aa

In Madagaskar ist der frühere Staatschef Andry Rajoelina zum Gewinner der Präsidentenwahl erklärt worden. Rajoelina habe die Stichwahl mit 55,66 Prozent klar gewonnen, teilte die Wahlkommission in der Hauptstadt Antananarivo mit.

Der unterlegene Kandidat Marc Ravalomanana bezeichnete das Ergebnis als gefälscht. Er habe vor dem Verfassungsgericht Beschwerde eingelegt. Rajoelina bestritt die Vorwürfe. Er rief das Land zur Ruhe auf: "Das Wichtigste ist, dass es während der Wahl keine Unruhen gab. Madagaskar sollte ein Vorbild sein. An der Spitze eines Landes müssen nicht immer dieselben Menschen stehen, sodass hier in Madagaskar Demokratie herrschen kann."

Wahlbeobachter der EU haben bisher keine Unregelmäßigkeiten festgestellt. Beide Kandidaten hatten vor der Stichwahl am Mittwoch versprochen, die Armut zu bekämpfen und die Korruption einzudämmen.

Die Amtszeit des unterlegenen Ravalomananas von 2002 bis 2009 war von schweren Korruptionsvorwürfen überschattet gewesen. Als es zu Massenprotesten gegen ihn kam, putschte sich Rajoelina, damals Bürgermeister der Hauptstadt, mithilfe des Militärs an die Staatsspitze.