Eilmeldung

Eilmeldung

Gelbe Westen: Der Ton wird schärfer

Gelbe Westen: Der Ton wird schärfer
@ Copyright :
Reuters/Christian Hartmann
Schriftgrösse Aa Aa

Die Gelben Westen in Frankreich bleiben standhaft. Für dieses Wochenende sind wieder Proteste angekündigt worden - unter anderem in der Pariser Innenstadt.

Präsident Emmanuel Macron habe im Umgang mit den Gelben Westen versagt, meint ein Rentner: „Er hat sich das selbst eingebrockt: Erst durch sein Schweigen, dann durch seine Antwort. Das hat er selbst zu verantworten. Für die Europawahl kann er einpacken", so der Mann.

Die Regierung schlägt mittlerweile deutlich schärfere Töne an, hat Protestlager räumen lassen und kündigte an, bei Gesetzesverstößen hart durchzugreifen. Regierungssprecher Benjamin Griveaux sagt:

„Die Menschen, die sich jetzt noch an den Aktionen der sogenannten Gelbwestenbewegung beteiligen, sind Störenfriede, die einen Aufstand und im Grunde den Sturz der Regierung wollen", so Griveaux.

In Nizza löste die Polizei die Besetzung eines leerstehenden Krankenhausgebäudes auf. Dort hatten Anhänger der Gelbwestenbewegung unter anderem Migranten untergebracht, die auf der Straße schliefen. Die Behörden argumentierten, die Personen seien in dem stillgelegten Gebäude nicht sicher gewesen, zudem habe der Inhaber die Räumung beantragt.