Eilmeldung

Eilmeldung

Putin-Kult: Serben bauen russische Kirche

Putin-Kult: Serben bauen russische Kirche
Schriftgrösse Aa Aa

Die Serben sind unverhohlen Anhänger des russischen Präsidenten Wladimir Putin.

Kirche wie in Russland mit grün-goldenen Zwiebelkuppeln

Cafés, eine Brandysorte, und sogar ein Dorf sind nach ihm benannt. Nun kommt womöglich noch eine Kirche hinzu. Das noch im Bau befindliche Gotteshaus im Nordwesten des Landes zieren grün-goldene Zwiebelkuppeln wie in Russland.

Branko Simonovic, Präsident der Initiatoren des Kirchenbaus:

"Serben und Russen sind orthodoxe Christen, wir teilen eine Geschichte, geprägt von gegenseitigem Verständnis, aber auch von Meinungsverschiedenheiten. Trotzdem war Russland immer ein Verbündeter und hat uns bestmöglich unterstützt. Die Serben haben schon immer den Rückhalt Russlands gesucht, gerade wegen der Religion."

Putin besucht Serbien noch diese Woche

"Putin ziert Frauenunterwäsche, Golduhren, Handys, warum also sollte eine Kirche nicht seinen Namen tragen? Ich glaube, er wäre glücklicher, wenn die Kirche sein Markenimage wäre", sagt dieser Anwohner.

Der russische Präsident wird in dieser Woche Serbien besuchen - ob er einen Abstecher nach Banstol macht, ist allerdings unklar.