Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Beste Bedingungen zum Auftakt der Freeride World Tour

Ein Ski-Freerider am Berg
Ein Ski-Freerider am Berg
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Unter den denkbar besten Bedingungen hat die Freeride World Tour 2019 im Herzen der japanischen Alpen begonnen.

Eine Auswahl der Top-Athleten aus den Bereichen Ski und Snowboard stürzte sich bei der Auftaktveranstaltung in Hakuba die schneebedeckten Hänge hinunter.

Nicht selten ist die Sichtweite in der Geburtsstätte des japanischen Skisports wegen heftigen Schneefalls extrem eingeschränkt - doch die Freerider hatten Glück und wurden mit einem atemberaubenden Panoramablick belohnt.

Die Top-3-Rider der jeweiligen Kategorien

Ski - Damen:

1. Arianna Tricomi (ITA) - 80.67 Punkte
2. Maude Besse (SUI) – 78.67 Punkte
3. Elisabeth Gerritzen (SUI) – 75.00 Punkte

Ski - Herren:

1. Markus Eder (ITA) – 86.67 Punkte
2. Tanner Hall (USA) – 81.00 Punkte
3. Tom Peiffer (CAN) – 79.67 Punkte

Snowboard - Damen:

1. Anna Orlova (RUS) – 78.33 Punkte
2. Manuela Mandl (AUT) – 75.67 Punkte
3. Marion Haerty (FRA) – 68.00 Punkte

Snowboard - Herren:

1. Travis Rice (USA) – 95.00 Punkte
2. Gigi Ruf (AUT) – 87.67 Punkte
3. Davey Baird (USA) – 73.33 Punkte