Eilmeldung

Eilmeldung

Bocuse d'Or: Kochen auf höchstem Niveau

Bocuse d'Or: Kochen auf höchstem Niveau
Schriftgrösse Aa Aa

In der hohen Kunst des Kochens geht es in diesen Tag in der französischen Stadt Lyon um alles. Der Bocuse d'Or - der wohl wichtigste Kochwettbewerb der Welt - wird ausgetragen.

Der Wettbewerb wurde 1987 vom französischen Sternekoch Paul Bocuse ins Leben gerufen.

Sein Sohn Jérôme ist heute Präsident des Bocuse d'Or. Er sagt: "Mein Vater, glaube ich, hat sich vor 32 Jahren nie träumen lassen, welches Ausmaß dieser Wettbewerb einmal haben würde. Fans, die aus der ganzen Welt anreisen, nur um beim Bocuse d'Or dabei zu sein, da wird einem erst das ganze Ausmaß klar."

Die Köche haben 5 Stunden und 35 Minuten Zeit, um ihre ausgefeilten Rezepte zuzubereiten. Am Mittwoch wird die Jury aus ausgewählten Köchen die Gewinner in den Kategorien Gold, Silber und Bronze bekanntgeben.

Der Präsident des Internationalen Organisationskommittees, Régis Marcon sagt: "Wir haben jetzt Regeln, die neuen Ländern mehr Chancen geben, ihre eigenen Rezepte vorzustellen. Die Skandinavier haben das früh verstanden und es geschafft, ihre Cuisine zu präsentieren, die vorher in der weltweiten Gastronomie komplett unbekannt war. Das ist großartig."