Eilmeldung

Eilmeldung

Rumänien: Die kürzeste Autobahn der Welt

Rumänien: Die kürzeste Autobahn der Welt
Schriftgrösse Aa Aa

Das kürzeste Stück Autobahn der Welt liegt in - Rumänien. Und damit nicht in Schottland, Deutschland oder Australien, wie man es an verschiedenen Stellen im Internet lesen kann. Es befindet sich in der Nähe der Stdt Suceava im Nordosten des Landes. Das Straßenstück ist genau einen Meter lang. Und es ist ein Zeichen des Protests.

Der Unternehmer Stefan Mandachi hat es gebaut. Er wollte damit auf die fehlende Infrastruktur in diesem Teil des Landes aufmerksam machen. Er investierte 4.500 Euro und ließ das Straßenstück auf seinem Grundstück bauen. Es war der Auftakt seiner Kampagne "Rumänien braucht Schnellstraßen!". Zehntausende Menschen erklärten im Internet ihre Unterstützung. "Ich möchte eine Autobahn, hier in diesem Teil des Landes. Hir in meiner Stadt, Suceava", sagt Mandachi. "Vielleicht in ich ein Träumer, aber ich habe noch Hoffnung."

Selbst der Bürgermeister war gekommen, um bei der symbolischen Freigabe des Autobahnstücks dabei zu sein. Auch er ist der Meinung, dass regionale Initiativen von der Regierung in Bukarest zu oft überhört werden. Eine echte Autobahn wäre gut für die wirtschaftliche Entwicklung der Region, sagt er.

"Wir haben immer wieder um Geld für Infrastrukturprojekte gebeten, aber wir haben fast nichts bekommen", sagt Neculai Miron. "Deshalb müssen wir unsere Probleme selbst lösen. Wir haben jetzt etwas Geld aus Brüssel bekommen und selbst Geld aufgetrieben, um eine gut fünf Kilometer lange Straße zu bauen."

Das Straßennetz in Rumänien umfasst nur gut 800 Kilometer. Die Regierung hat versprochen, in diesem Jahr knapp 120 Kilometer zusätzlich zu bauen.