EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Turnier-Umzug nach 32 Jahren: Miami statt Key Biscayne

Turnier-Umzug nach 32 Jahren: Miami statt Key Biscayne
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das ATP Masters 1000 ist nach über drei Jahrzehnten innerhalb Floridas umgezogen. Roger Federer und Novak Djokovic eröffneten den neuen Hauptplatz bei den Miami Open, für die der Standort Key Biscayne weichen musste.

WERBUNG

Es war ein Markenzeichen von Florida und ein Fixpunkt für die Tennis-Weltelite. Das ATP Masters 1000 ist nach 32 Jahren von Key Biscayne in die Metropole Miami verlegt worden.

Zur Einweihung des fast 14.000 Zuschauer fassenden Hauptplatzes Stadium Court kam neben Roger Federer auch der Weltranglistenerste Novak Djokovic: "Es ist toll und beeindruckend, hier am neuen Standort zu sein. Die meisten Spieler genießen die neue Umgebung. Also, wir sind aufgeregt, ein Teil davon zu sein."

Sowohl das ATP Masters Miami Open als auch das WTA-Turnier der Damen werden nun auf dem riesigen Areal des Hard Rock Stadiums ausgetragen, der Heimat des in der NFL spielenden Football-Klubs Miami Dolphins.

Der Tennis-Komplex besteht aus zwölf Turnier- und achtzehn Übungsplätzen. Er bietet den Tennisprofis deutlich mehr Raum und Komfort als das Gelände in Key Biscayne.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Messerangriff auf Petra Kvitova: 33-Jähriger verurteilt

Tennis-Profis kritisieren reformierten Davis-Cup

Djokovic gewinnt Masters-Turnier von Paris-Bercy