EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Athen: Unbekannte werfen Sprengsatz in russisches Konsulat

Athen: Unbekannte werfen Sprengsatz in russisches Konsulat
Copyright ΑΠΕ-ΜΠΕ/Παντελής Σαίτας
Copyright ΑΠΕ-ΜΠΕ/Παντελής Σαίτας
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Unbekannte haben in der Nacht einen Sprengsatz auf das Grundstück der russischen Botschaft in Athen geworfen.

WERBUNG

Unbekannte haben in der Nacht einen Sprengsatz auf das Grundstück des russischen Konsulats in Athen geworfen.

Die griechische Polizei hat nun ein Bombenentschärfungskommando ensandt, um den Gegensstand, bei dem es sich um eine Handgranate handeln könnte, näher zu untersuchen. Das Gelände um das Konsulat, das sich in einem Vorort nördlich des Athener Stadtzentrums befindet, wurde weiträumig abgesperrt.

Die Überwachungskameras des Konsulats hatten zwei Männer auf Motorrädern aufgenommen, die den Gegenstand über den Zaun warfen. Die Polizei untersucht auch, ob ein verbranntes Motorrad, das im Zentrum Athens sichergestellt wurde, mit dem Vorfall in Zusammenhang steht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

4 Männer verhaftet: Aktivist verrichtet Geschäft in Sunaks Teich

Vor Olympia 2024: Anti-Terror-Übung bei der französischen und spanischen Polizei

Reichsbürger-Razzien in drei Bundesländern