Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Athen: Unbekannte werfen Sprengsatz in russisches Konsulat

Athen: Unbekannte werfen Sprengsatz in russisches Konsulat
Copyright
ΑΠΕ-ΜΠΕ/Παντελής Σαίτας
Schriftgrösse Aa Aa

Unbekannte haben in der Nacht einen Sprengsatz auf das Grundstück des russischen Konsulats in Athen geworfen.

Die griechische Polizei hat nun ein Bombenentschärfungskommando ensandt, um den Gegensstand, bei dem es sich um eine Handgranate handeln könnte, näher zu untersuchen. Das Gelände um das Konsulat, das sich in einem Vorort nördlich des Athener Stadtzentrums befindet, wurde weiträumig abgesperrt.

Die Überwachungskameras des Konsulats hatten zwei Männer auf Motorrädern aufgenommen, die den Gegenstand über den Zaun warfen. Die Polizei untersucht auch, ob ein verbranntes Motorrad, das im Zentrum Athens sichergestellt wurde, mit dem Vorfall in Zusammenhang steht.