EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Geschafft: Havariertes Kreuzfahrtschiff erreicht mit 1.000 Menschen an Bord Hafen von Molde

Geschafft: Havariertes Kreuzfahrtschiff erreicht mit 1.000 Menschen an Bord Hafen von Molde
Copyright رويترز
Copyright رويترز
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Evakuierung des havarierten Kreuzfahrtschiffes vor Norwegen hat sich schwierig gestaltet, inzwischen wurde sie gestoppt. Das Schiffmit 1.000 Personen an Bord im Hafen von Molde angekommen.

WERBUNG

Das vor der Küste Norwegens havarierte Kreuzfahrtschiff ist im Hafen der Kleinstadt Molde angekommen.

Schon am Sonntagvormittag wurde nicht mehr weiter evakuiert. Bereits 460 der knapp 1400 Menschen waren mit Hubschraubern von Bord geholt worden, sie sind inzwischen an Land.

Das Schiff war bei stürmischem Wetter am Samstag mit Antriebsproblemen vor der Küste in Seenot geraten. Am Sonntag wurde es Richtung Hafen geschleppt.

Noch am Samstag hatte die Evakuierung begonnen. Die Hubschrauber konnten immer nur 15 Passagiere gleichzeitig transportieren. 17 Passagiere wurden ins Krankenhaus gebracht.

Es sieht nach einem glimpflichen Ausgang für die 915 Passagiere und die Crew aus. Das ist nicht selbstverständlich; der Küstenabschnitt mit seinen Inseln und Riffen gilt als riskant, immer wieder hat es dort Schiffsunfälle gegeben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Beschämender Tag für Norwegen" - Parlament billigt Tiefseeschürfungen

Extremismus: Massenmörder Breivik verklagt den norwegischen Staat

Norwegen will Tiefseebergbau in eigenen Hoheitsgewässern genehmigen