Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Mutmaßliche "Piraten" unter 108 Migranten in Handschellen abgeführt

Symbolbild
Symbolbild -
Copyright
REUTERS/Darrin Zammit Lupi
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die mutmaßlichen Entführer unter den 108 Migranten an Bord des Handelsschiffes sind nach der Ankunft in Malta in Handschellen abgeführt worden.

Die Marine von Malta hat am Donnerstagmorgen die Kontrolle über das von Migranten gekaperte Schiff übernommen. Spezialk¨rafte der Armee seien im Einsatz, meldeten offizielle maltesische Quellen.

Laut Maltas Behörden handelt es sich um ein türkisches Handelsschiff mit dem Namen "ElHiblu I.", das unter der Flagge von Palau unterwegs war.

Gerettete Migranten hatten nach italienischen und maltesischen Angaben vor Libyen das Handelsschiff unter ihre Kontrolle gebracht. Sie steuerten es dann in Richtung Norden.

Die EU hat das Seenotrettungsprogramm "Sophia" gerade gestoppt.

Salvini: "Es sind Piraten"

«Es sind keine Schiffbrüchigen, es sind Piraten», sagte Italiens Innenminister Matteo Salvini von der rechten Lega-Partei am Mittwoch. Das Handelsschiff «Elhiblu» habe im Mittelmeer eine Gruppe Migranten vor der libyschen Küste aufgenommen, dann aber etwa sechs Seemeilen vor der Hauptstadt Tripolis plötzlich den Kurs Richtung Nord geändert.

Die maltesischen Behörden seien am Mittwoch über ein «auf See überfallenes Schiff» informiert worden, sagte eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur. Der Kapitän habe einen Alarm abgesetzt.

Sowohl Italien als auch Malta wollen Bootsflüchtlinge nicht aufnehmen, solange es keinen EU-weiten Verteilmechanismus gibt. Vor der libyschen Küste sind kaum mehr Rettungsschiffe im Einsatz, die Boote von Hilfsorganisationen wurden immer wieder lange auf dem Meer blockiert oder aus dem Verkehr gezogen.