Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Wo ist Leonardo Da Vincis 'Salvator Mundi'?

Wo ist Leonardo Da Vincis 'Salvator Mundi'?
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Das teuerste Gemälde der Welt ist weiterhin verschwunden. Leonardo Da Vincis Jesus-Darstellung "Salvator Mundi" kostete bei der Auktion im Jahr 2017 mehr als 450 Millionen US-Dollar und wurde von einem unbekannten Bieter ersteigert.

Im vergangenen Jahr gab das Kultusministerium der Vereinigten Arabischen Emirate an, das Bild - woher auch immer - erworben zu haben und im September 2018 ausstellen zu wollen. Doch dies geschah nie. Auch das Louvre in Paris weiß nicht, wo "Salvator Mundi" ist.

Die Zeitung New York Times hatte ermittelt, dass es sich bei dem unbekannten Bieter damals um ein Mitglied des saudischen Königshauses, um Prinz Bader gehandelt haben soll. Prinz Bader ist ein enger Vertrauter des saudischen Kronprinzen, Mohammed bin Salman.

Die Kunstwelt fragt sich nun, ist das Bild des Christus in Saudi-Arabien am Hof, ist es eventuell zerstört und werden Kunstlieberhaber das Meisterwerk Leonardo Da Vincis je wiedersehen?