Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Bankenheirat: zwei Junggesellinnen für die Commerzbank

Bankenheirat: zwei Junggesellinnen für die Commerzbank
Schriftgrösse Aa Aa

Deutschlands zweitgrößtes Finanzinstitut, die Commerzbank, ist seit der Finanzkrise nicht mehr richtig durchgestartet, und so wurden im März Verhandlungen über eine gemeinsame Zukunft mit der Deutschen Bank bekannt.Doch da könnte jetzt noch ein Dritter mitspielen: die italienische UniCredit, in Deutschland vertreten durch die Hypovereinsbank.

Die UniCredit soll Eingeweihten zufolge ebenfalls Interesse an der Commerzbank haben. Was ist da dran? "Derzeit ist es überhaupt noch nicht ausgemacht, dass das wirklich so stimmt", kommentiert Oliver Roth von der Oddo Seydler Bank, "ich könnte mir durchaus auch vorstellen, dass hier ein Stück weit eben auch Druck aufgebaut wird auf die beiden Parteien, Commerzbank und Deutsche Bank zu fusionieren, indem man einen Dritten ins Rennen schickt, der sich irgendwann mal für die Commerzbank interessiert hat."

Also alles nur Taktik? Immerhin deuteten die informierten Quellen an, dass die UniCredit die Gespräche mit der Deutschen Bank nicht sabotieren wolle und möglicherweise nur im Falle eines Scheiterns der Verhandlungen mit der Deutschen Bank angreifen wolle. Ende April wissen wir wahrscheinlich mehr über die Zukunft der Commerzbank. Bis dahin, so hat die Deutsche Bank angekündigt, soll ein Zwischenstand der Verhandlungen veröffentlicht werden.