EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Airbus-Staatshilfen: USA drohen EU mit neuen Strafzöllen

Airbus-Staatshilfen: USA drohen EU mit neuen Strafzöllen
Copyright 
Von Euronews mit dpa, reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die USA und die EU streiten seit 2004 über Subventionen für Airbus und Boeing. Nun will Washington Vergeltungszölle auf EU-Exporte im Wert von rund zehn Milliarden Euro verhängen.

WERBUNG

Die USA wollen Strafzölle auf diverse Exporte aus der Europäischen Union verhängen. Damit reagiert Washington auf illegale EU-Subventionen für Airbus.

Betroffen sind Waren im Wert von knapp zehn Milliarden Euro. Laut dem Weißen Haus entspricht das dem Schaden, den die europäischen Staatshilfen für Airbus den USA jährlich zufügen. Die Zölle sollten erst aufgehoben werden, wenn die EU die Subventionen beende.

Aber auch die Vereinigten Staatsen selbst sind nicht unschuldig: Brüssel wirft ihnen seinerseits vor, den Airbus-Rivalen Boeing illegal zu bezuschussen. Europäer und Amerikaner haben sich gegenseitig vor der Welthandelsorganisation verklagt. Diese stellte beiderseitige Regelverstöße fest, aber noch nicht die genaue Schadenshöhe.

Ob die neuen US-Vergeltungszölle auf Waren wie Käse, Olivenöl und Flugzeugteile wirklich kommen, ist noch unklar. Die WTO muss erst noch grünes Licht geben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Airbus einigt sich mit Justiz in Frankreich, USA und Großbritannien

Airbus-Boeing-Streit: EU droht USA mit neuen Strafzöllen

Vor "Super Tuesday" siegt Trump in North Dakota