Eilmeldung
This content is not available in your region

Airbus einigt sich mit Justiz in Frankreich, USA und Großbritannien

euronews_icons_loading
Airbus einigt sich mit Justiz in Frankreich, USA und Großbritannien
Copyright
AP Photo/Francois Mori
Schriftgrösse Aa Aa

Um einer Verfolgung wegen Korruptionsvorwürfen zu entgehen hat Airbus mit Behörden in drei Ländern eine Einigung gefunden. Wie das Unternehmen mitteilte, habe es sich mit den Finanzermittlern in Frankreich, Großbritannien und den USA im Grundsatz verständigt. Gerichte in den drei Ländern sowie die US-Regulierungsbehörde müssten dem Deal noch zustimmen. Zu der Höhe von Zahlungen machte Airbus keine Angaben. Einem Bericht der Financial Times zufolge könnten es insgesamt mehr als drei Milliarden Euro sein.

Gegen Airbus wird seit Jahren ermittelt. Unter anderem hatte das Unternehmen Unregelmäßigkeiten bei Zahlungen von Tochterfirmen festgestellt. Zudem verdächtigt die amerikanische Justiz Airbus, Vorschriften beim Waffenexport umgangen zu haben.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.