Eilmeldung

Eilmeldung

Litauen: Baby mit 4 Promille im Blut geboren

Litauen: Baby mit 4 Promille im Blut geboren
Schriftgrösse Aa Aa

In Litauen ist ein Baby mit vier Promille im Blut geboren worden. Das Mädchen kam in der Universitätsklinik der Hafenstadt Klaipeda in der vergangenen Woche auf natürlichem Wege zur Welt. "Ein schönes Mädchen, zweieinhalb Kilo schwer, ihr geht es soweit gut", berichete die Ärztin Natalia Grigorieva. Wie lange das Neugeborene im Krankenhaus bleiben muss, war zunächst nicht klar. Es sei das erste Mal in ihrer 40-jährigen Karriere gewesen, dass ihr ein solcher Fall untergekommen sei, so Grigorieva.

Gegen die Mutter wird ermittelt. Sie war laut Berichten bei der Geburt schwer alkoholisiert und hatte etwa zwei Promille im Blut.

Litauen hat großes Alkoholproblem

Alkoholismus ist ein großes Problem in Litauen: Nirgendwo sonst in der EU wird laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) so viel getrunken. Der durchschnittliche Konsum liegt 50 Prozent über dem europäischen Durchschnitt. Jeder dritte litauische Mann ist demnach ein schwerer Trinker.

Seit 2018 hat das Land deswegen strengere Regeln für den Verkauf und die Bewerbung von Alkohol eingeführt. Das Mindestalter für den Kauf und Konsum von Alkohl wurde von 18 auf 20 angehoben. Zudem wurde Werbung für Alkohol komplett verboten. Die Zeiten, in denen Alkohl verkauft werden darf, wurden stark eingeschränkt.