25 Jahre Eurotunnel - happy birthday und bon anniversaire!

25 Jahre Eurotunnel - happy birthday und bon anniversaire!
Copyright 
Von Frank Weinert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Auch wenn der Brexit kommen mag - der Eurotunnel bleibt. Am 6. Mai 1994 wurde der 37 Kilometer lange Tunnel eröffnet.

WERBUNG

Der Augenblick, in dem Großbritannien aufhörte, eine Insel zu sein. 6. Mai 1994: Der Eurotunnel wurde an jenem Tag feierlich eröffnet. Er ist mit seinen rund 37 Kilometern unter dem Ärmelkanal der längste Unterwassertunnel der Welt.

Zur feierlichen Eröffnung vor genau 25 Jahren fuhren die Queen und Frankreichs Staatspräsident François Mitterrand durch den Tunnel. Dabei hatten ihn die Briten anfangs gar nicht gewollt. Eine militärische Invasion, illegale Migration, tollwütige Ratten - all das fürchteten sie auf ihrer Insel.

Dann wurde doch gebaggert und gebuddelt. Über sieben Jahre schufteten Tausende Arbeiter unter dem Ärmelkanal. Am 1. Dezember 1990 kam es zum Durchstich und beide Seiten waren miteinander verbunden. Das wurde gefeiert - mit Champagner.

Heute dauert es mit dem Eurostar nur rund zwei Stunden und fünfzehn Minuten von Paris nach London. Croissant zum Frühstück an der Seine, Fish and Chips am Mittag an der Themse - kein Problem.

Im vergangenen Jahr sind rund 22 Millionen Passagiere und 1,7 Millionen Lastwagen durch den Eurotunnel gefahren. Rund 430 Millionen Menschen hat der Tunnelbetreiber seit der Eröffnung gezählt.

Auch wenn es rund um den Brexit viele Unsicherheiten gibt - der Tunnel zwischen Europa und Großbritannien wird bleiben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Panne im Eurotunnel, Hunderte Zugreisende müssen laufen: "Wie im Katastrophenfilm"

"Es war eine schreckliche Reise": 100 Jahre seit dem ersten Non-Stop-Flug über den Atlantik

Eurotunnel soll "verrammelt" werden