Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Lagerfelds Humor: "Karlikaturen"

Lagerfelds Humor: "Karlikaturen"
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Das Genie Karl Lagerfeld - der Couturier war auch ein begeisterter Karikaturist. Es war sogar sein erster Berufswunsch gewesen als Kind. Ein Buch mit seinen "Karlikaturen" kam Mitte April in Deutschland auf den Markt. Es heißt auch "Karlikaturen".

Sein Verleger Gerhard Steidl erzählt: "Er hat oft genug gesagt, dass er am liebsten Karikaturist geworden wäre. Das war seine große Leidenschaft. Er interessierte sich wirklich brennend für Politik, sowohl für deutsche als auch für internationale. Eigentlich begann jedes Gespräch, das wir geführt haben, so: Was ist los in Deutschland."

Der Büchernarr Lagerfeld schuf selbst Dutzende Bücher, Fotobände über Mode, aber nicht nur. Die Karikaturen lagen ihm am Herzen. Wie war es, mit Lagerfeld zu arbeiten?

Um 5 Uhr früh rief er an

Steidl sagt: "Die Arbeit begann eigentlich meistens schon sehr früh am Morgen. Um 5 Uhr rief er dann an und hatte eine Idee. Klar, da ist in Paris niemand, aber er wusste, dass ich hier bin und schon herumwurstele, und dann hat er mir die Idee geschildert. Später kamen dann Skizzen per Fax. Nach 20 Minuten war er dann schon ungeduldig. Dann kam eine SMS und er schrieb: Bitte Kommentar, warum antworten Sie nicht? Und so ging das den ganzen Tag inklusive Samstag und Sonntag."

Im Februar dieses Jahr ist Karl Lagerfeld von uns gegangen.

Lagerfelds Humor: Marine Le Pen fährt nach Österreich, um Hitlers Berghof zu besichtigen. Eigentlich wollte sie nach Israel, doch da bekommt sie kein Visum. Auch nach Auschwitz wollte sie, doch da fällt ihr ein, ihr Vater (Jean-Marie Le Pen) hatte ihr gesagt, das gebe es gar nicht:

Reiseziel für Marine Le Pen: Der Berghof
KL: Die Welt verlor ein Genie