Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Nordkorea testet "nicht identifizierbare Objekte"

Nordkorea testet "nicht identifizierbare Objekte"
Copyright
Korean Central News Agency
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nordkorea hat offenbar neue Waffentests unternommen. Das nordkoreanische Militär habe "nicht identifizierbare Objekte" vom Westen Nordkoreas in östliche Richtung abgefeuert, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf das südkoreanische Militär. Die Geschosse unbekannten Typs seien zwischen 70 und 200 Kilometer weit geflogen und hätten dabei auch bewohnte Gebiete überquert, hieß es. Das US-Militär und die südkoreanische Armee würden die Lage analysieren.

Erst am Samstag hatte Nordkorea nach eigenen Angaben Mehrfachraketenwerfer und taktische Lenkwaffen getestet. Seit dem gescheiterten Gipfeltreffen zwischen den USA und Nordkorea im Februar in Vietnam hat die Unsicherheit in der Region zugenommen.