EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

USA wollen Sonderzölle auf alle Importe aus China ausweiten

USA wollen Sonderzölle auf alle Importe aus China ausweiten
Copyright REUTERS/Leah Millis
Copyright REUTERS/Leah Millis
Von Leo Eder mit dpa, Reuters
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Zweitägige Gespräche zwischen den beiden größten Volkswirtschaften haben keine Ergebnisse gebracht. Nun will US-Präsident Trump 25-prozentige Sonderabgaben auf alle China-Importe erheben.

WERBUNG

Die USA ziehen die Daumenschrauben im Handelskonflikt mit China weiter an:

Erst in der Nacht zu Samstag ist eine Erhöhung der Sonderzölle auf chinesische Einfuhren von bisher 10 auf nun 25 Prozent in Kraft getreten. Nun will US-Präsident Donald Trump 25-prozentige Abgaben auf alle Importe im Wert von rund 500 Milliarden Dollar erheben. Eine endgültige Entscheidung sei aber noch nicht gefällt.

Zweitägige Handelsgespräche zwischen den beiden größten Volkswirtschaften hatten keine Ergebnisse gebracht. Trump bezeichnete sie dennoch als "offen und konstruktiv".

Ob die Sonderzölle bestehen bleiben, will er von zukünftigen Gesprächen abhängig machen.

Experten warnten vor schädlichen Auswirkungen auch auf Deutschland und die Weltwirtschaft

China kündigte "notwendige Gegenmaßnahmen" an, ohne aber Details zu nennen. Chefunterhändler Liu He zeigte sich nach den Gesprächen wenig beeindruckt: Es sei normal und unausweichlich, kleine Rückschläge und Wendungen in Gesprächen zu haben. Es wurde vereinbart, sich "in der näheren Zukunft" in Peking erneut zu treffen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Sonderzölle: Trump wirft Peking Wortbruch vor

Trump nun offiziell Präsidenschaftskandidat der Republikaner

Alle mit Ohrbandagen: Neuer Modetrend der Trump-Fans