Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Gewalt gegen Muslime auf Sri Lanka: Ladenbesitzer mit Schwert gelyncht

Gewalt gegen Muslime auf Sri Lanka: Ladenbesitzer mit Schwert gelyncht
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Sri Lanka ist ein muslimischer Ladenbesitzer von einer aufgebrachten Menge gelyncht worden. Die Stimmung ist seit den Terroranschlägen an Ostern aufgeheizt.

Ein anderer muslimischer Ladenbesitzer berichtet: "Sie kamen mit einem Schwert und versuchten, mich anzugreifen. Etwa 15 Leute kamen in drei oder vier Taxis und drohten, mich umzubringen. Ich bin durch die hintere Tür weggerannt. Dieselbe Gruppe hat meinen Bruder angegriffen."

Bei den Anschlägen gegen christiliche Kirchen und Luxushotels waren am Ostersonntag mehr als 250 Menschen getötet worden. Die Regierung von Sri Lanka macht eine einheimische islamistische Gruppe für die Anschläge verantwortlich. Im Internet hat der sogenannte IS die Verantwortung übernommen. Schon im vergangenen Jahr hatten Buddhisten Angehörige der muslimischen Minderheit angegriffen.