Gericht stoppt Umbettung der Leiche von Diktator Franco

Gericht stoppt Umbettung der Leiche von Diktator Franco
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die angesetzte Umbettung des Leichnams von Diktator Francisco Franco findet vorerst nicht statt. Das Oberste Gericht in Madrid gab einem Einspruch der Familie des früheren Gewaltherrschers einstweilig statt.

WERBUNG

Die angesetzte Umbettung des Leichnams von Diktator Francisco Franco findet vorerst nicht statt. Das Oberste Gericht in Madrid gab einem Einspruch der Familie des früheren Gewaltherrschers einstweilig statt.

Ministerpräsident Pedro Sánchez hatte schon kurz nach seiner Amtsübernahme im Juni 2018 angekündigt, die Gebeine aus dem "Tal der Gefallenen" an einen anderen Ort bringen zu wollen. Bis heute ist das riesige Mausoleum eine Pilgerstätte für Menschen, die den toten Diktator verehren.

Die Familie Francos hatte bis zuletzt mitgeteilt, sie wolle einer Exhumierung nur zustimmen, wenn der Leichnam in ein Familiengrab in der Almudena-Kathedrale von Madrid gebracht werde.

Die Regierung von Sánchez entgegnete, man werde eine Verlegung in dieses Gotteshaus im Zentrum der Hauptstadt unter keinen Umständen zulassen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach langem Streit: Spaniens Ex-Diktator Franco wird umgebettet

Wohnungsnot in Spanien: Mietpreise 17 Mal stärker gestiegen als die Löhne

Spanien will Goldenes Visum abschaffen