EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Noch 7 Bewerber übrig: Boris Johnson haushoch vorn

Noch 7 Bewerber übrig: Boris Johnson haushoch vorn
Copyright REUTERS/Simon Dawson
Copyright REUTERS/Simon Dawson
Von Kirsten Ripper mit dpa, Reuters
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ausgeschieden sind im Rennen um die May-Nachfolge die beiden Frauen unter den konservativen Kandidaten.

WERBUNG

Im Rennen um die Nachfolge von Theresa May als Parteichefin der Konservativen und als Regierungschefin liegt Ex-Außenminister Boris Johnson haushoch vorn.

Gleichzeitig lichtet sich das Mitbewerberfeld, unter den drei Ausgeschiedenen - die in der Tory-Fraktion keine 17 Stimmen bekommen haben - sind die beiden Frauen Esther McVey - und Andrea Leadsom. Ebenfalls ausgeschieden ist Mark Harper.

Cheryl Gillan teilte als Verantwortliche der konservativen Partei das Ergebnis von diesem Donnerstag mit: "Diese sieben Kandidaten nehmen an der Abstimmung am kommenden Dienstag, den 18. Juni, teil. Es sind Michael Gove, Matt Hancock, Jeremy Hunt, Sajid Javid, Boris Johnson, Dominic Raab und Rory Stewart."

Boris Johnson hat 114 von 313 Stimmen bekommen. Auf 43 Stimmen und damit auf Platz 2 kam der aktuelle Außenminister Jeremy Hunt, vor Umweltminister Michael Gove mit 34 Stimmen.

Bei der zweiten Abstimmung sind 33 Stimmen aus der Fraktion fürs Weiterkommen notwendig. Ende nächster Woche sollen nur noch zwei Kandidaten übrigbleiben, über die dann bis Ende Juli die 160.000 Parteimitglieder in einer Urwahl entscheiden. Damit bestimmen sie auch, wer britischer Regierungschef wird.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Theresa Mays Nachfolge: TV-Debatte ohne Favorit Johnson

Großbritannien: Rishi Sunak kündigt Neuwahlen für den 4. Juli an

Covid-Krise: Ex-Premier Johnson entschuldigt sich für "Schmerzen und Verluste"