Eilmeldung

Sternstunde der klassischen Musik an der Mailänder Scala

Sternstunde der klassischen Musik an der Mailänder Scala
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Mitreißende Melodien, berührende Duette und überwältigende Arien: Die Crème de la Crème der klassischen Musikwelt vereint auf einer Bühne an der Mailänder Scala zur Rolex Ambassadors Gala. Begleitet wurden sie von den Wiener Philharmonikern, unter dem Taktstock von Legenden:

"In der Scala die Wiener Philharmoniker dirigieren und auch mit Gustavo Dudamel, Yuja Wang, Sonya Yoncheva, Jonas Kaufmann und Juan Diego Flórez, das ist ein großes Fest der Musik", schwärmte der Tenor und Dirigent Plácido Domingo.

Ein Fest unter Freunden auf höchstem Niveau

Das "Teatro alla Scala" in Mailand gehört zu den berühmtesten Opernhäusern der Welt: "Es ist großartig, hier zu sein, wo Verdi wirkte, der Ort lebt noch die Geschichte, die Tradition und mit den Wiener Philharmonikern - das ist wie Familie", meint der Dirigent Gustavo Dudamel.

Für Daniel Froschauer, Erster Geiger und Vorstand der Wiener Philharmoniker, war es "ein Fest unter Freunden auf höchstem Niveau.”

Michael Bladerer, Kontrabassist und Geschäftsführer der Wiener Philharmoniker sagt: _"Alle zusammen haben wir versucht, gemeinsam einen Bogen zu finden von den berühmtesten italienischen Komponisten, Donizetti, Verdi, Puccini und ein bisschen französisches Repertoire noch mit Gounod."
_

Über ihr Duett mit Juan Diego Flórez sagt Sonya Yoncheva: _"Wir haben noch nie zusammen gesungen und Roméo et Juliette ist eine wunderschöne Geschichte. Ich habe das schon sehr lange nicht mehr gesungen, für mich ist das aufregend."

_Der Tenor mit peruanischen Wurzeln sang auch Donizettis wohl berühmteste Arie: _"'Una furtiva lagrima' ist natürlich eine fantastische Arie - sehr getragen, eine Harfe, wenige Instrumente. Manchmal weinen die Leute."

_Die Pianistin Yuja Wang verbindet eine lange Geschichte mit dem berühmten Opernhaus: "Das erste Mal war ich vor einem Jahrzehnt an der Scala, es war einfach magisch wegen dieser großen Vergangenheit - mein Idol ist Maria Callas."

Und wofür steht die Scala?

"La Scala bedeutet Diva" - Yuja Wang

"Ein Muss für einen Sänger" - Plácido Domingo

"Die Kathedrale der Opernkunst" - Sonya Yoncheva

"Meine künstlerische Wiege" - Juan Diego Flórez

"Der Ort, an dem die Größten wirkten, Toscanini, Callas, Pavarotti" - Gustavo Dudamel

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.