Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Augsburger Musiker brechen 35h-Weltrekord in Non-Stop-Livemusik

Augsburger Musiker brechen 35h-Weltrekord in Non-Stop-Livemusik
Copyright
Andreas Fleischmann
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

33 Bands haben im Augsburger Club BOMBIG einen neuen Weltrekord in Non-Stop-Livemusik aufgestellt. In Zusammenarbeit mit KUKI, dem größten süddeutschen Verein für Musiker, fand der Marathon an drei Tagen statt, von Freitag um 15 Uhr durchgehend bis Sonntag um 15 Uhr, und somit 48 Stunden lang. Der bisherige Rekord lag bei 35 Stunden - die Musiker spielten also 13 Stunden mehr als notwendig.

"Ein wunderbares Gefühl"

KUKI Vorstandsmitglied Thomas Lindner sagte im Interview mit Euronews: "Es war ein wunderbares Gefühl, als wir diesen neuen Rekord geschafft haben. Alle Mitglieder waren so euphorisch wegen des Rekords, dass wir entschieden haben ganze 48 Stunden durchzuspielen. Das haben wir nun auch noch geschafft.“

Eigenen Weltrekord übertroffen

Vor über 30 Jahren hatte KUKI schon einmal den Weltrekord in Non-Stop-Livemusik aufgestellt. Dieses Wochenende hat der Verein sich selbst übertroffen. Gegen 2 Uhr am Sonntagmorgen war es soweit: Nach dem Auftrit von WHO KNOWS haben die KUKI-Musiker den neuen Weltrekord erreicht.

Aber dann ging es sogar noch weiter: Sieben zusätzliche Acts sind danach noch aufgetreten um den Weltrekord mit einem bequemen Polster auszustatten. Insgesamt haben 33 Bands bzw. Musiker gespielt.

Wir freuen uns riesig, an unserem letzten Wochenende, Gastgeber dieser einzigartigen Aktion zu sein !!!!

Publiée par bombig Bar & Garage sur Jeudi 11 juillet 2019

Wie haben das die Musiker ganz ohne Pause geschafft? "Indem wir sogenannte Acoustic Warriors eingesetzt haben", sagte Lindner. "Bei jedem Umbau sind die dann eingesprungen und haben für Musik während dieser Unterbrechungen gesorgt.“

Der Verein

KUKI Musikkultur für Augsburg ist ein gemeinnütziger Verein, 1984 gegründet und geführt von unabhängigen Amateurmusikern. In seinen knapp 35 Jahren hat sich KUKI zu einer Plattform für Musikkultur entwickelt, die die Interessen von zahlreichen Musikern vertritt, unabhängig von Alter und Stilrichtung.

Andreas Fleischmann und 7pod

Bombig-Club steht kurz vor Abriss

"Wir sind ja nicht so bühnenerfahren und waren natürlich aufgeregt, aber es hat sich toll angefühlt, einfach zusammen Musik zu machen", sagte Andreas Fleischmann der Gruppe 7pod zu Euronews. "Als KUKI-Mitglied war uns klar, dass wir da mitmachen. KUKI vermietet nicht nur die Proberäume, sondern bietet allen Bands auch eine Plattform, zum Beispiel Möglichkeiten für Auftritte.

Da das Bombig sowie auch unsere Proberäume jetzt abgerissen werden, haben wir nicht lange überlegt, bei dem Event mitzumachen. Die Stimmung war toll, es waren viele Leute da, was nicht selbstverständlich war."