Eilmeldung

Quad-Drama in Bayern: Opa und Enkel (2) sterben bei Zugunglück

Symbolbild
Symbolbild -
Copyright
Pixabay CC
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Am Sonntagvormittag sind in Kochel am See im Stadtteil Ried ein Landwirt und sein kleiner Enkel, die auf einem Quad unterwegs waren, an einem unbeschrankten Bahnübergang ums Leben gekommen.

Wie die tz berichtet, stehen viele nach dem tragischen Unglück unter Schock. Besonders schwer war der Einsatz für die Rettungskräfte, die den verunglückten 65-Jährigen - der zusammen mit seinem Enkel starb - kannten.

Laut BR24 versuchte der 32-jährige Lokfuhrer noch zu bremsen, doch es war zu spät, um den Unfall zu vermeiden. Der traumatisierte Zugührer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die einspurige Bahnstrecke nach Benediktbeuren war für Stunden gesperrt. Von den zehn Passagieren des Regionalzugs wurde niemand verletzt.

Ermittlungen sollen jetzt klären, warum sich der Quad auf den Gleisen befand.

:::::::::::

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.