Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Kaschmir: Spannungen zwischen Indien und Pakistan

Kaschmir: Spannungen zwischen Indien und Pakistan
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Indien hat Soldaten in die Region Jammu Kaschmir geschickt und Ausgangs- und Stromsperren verhängt.

Zuvor hatte Neu-Delhi der zu Indien gehörenden Kaschmir-Region die Autonomierechte überraschend aberkannt. Die Regierung will, dass das Gebiet ohne Sonderrechte zu Indien gehört.

Pakistan, das sich mit Indien um Kaschmir streitet, nannte den Schritt illegal und will nun seinen Botschafter zurückrufen.

Ein Einwohner von Kaschmir klagt über die Militärpräsenz: "Man kann nicht einmal mehr normal herumgehen. Ständig wird man kontrolliert. Mich haben sie jetzt schon zehn Mal kontrolliert."

Viele Kaschmirer demonstrierten gegen die Aufhebung ihres Sonderstatus. Sie forderten ein Ende der Ausgangs- und Stromsperren.

Der Konflikt im Himalaya-Gebiet dauert bereits mehr als 70 Jahre. Seitdem Britisch-Indien im Jahr 1947 unabhängig und in Indien und Pakistan geteilt wurde, streiten die beiden Länder um die gesamte Herrschaft über Kaschmir, zwei Kriege wurden deswegen bereits geführt.

Der von Neu-Delhi aufgehobene Artikel 370 der Verfassung garantierte dem Bundesstaat Jammu Kaschmir unter anderem eine eigene Verfassung, eine eigene Flagge und weitgehende Kompetenzen mit Ausnahme der Außen- und Verteidigungspolitik. Nicht-Kaschmirern war es bislang verboten, permanent in der Region zu leben.