Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Norwegen: Ein Verletzter bei Angriff auf Moschee

Norwegen: Ein Verletzter bei Angriff auf Moschee
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In der Nähe von Oslo hat es einen Angriff auf eine Moschee gegeben. Ein etwa 70-jähriger Mann wurde laut Polizei verletzt. Der Angreifer habe eine kugelsichere Weste getragen und sei mit zwei Schrotflinten und einer Pistole bewaffnet in die Al-Noor-Moschee in Baerum eingedrungenso der Direktor des Gotteshauses gegenüber dem norwegischen Sender TV2. Nach dem Gebet befanden sich demnach noch drei Gläubige in dem Gotteshaus. Einer habe den Angreifer überwältigt. Dabei seien Schüsse gefallen.

Der Tatverdächtige wurde festgenommen, das Gebiet um die Moschee weiträumig abgeriegelt. Laut Polizei gab es in einem Haus in Bearum zudem einen Leichenfund, der im Zusammenhang mit dem Angriff auf die Moschee stehe. Der mutmaßliche Angreifer sei gebürtiger Norweger.

TV2 zufolge war unter seinem Namen vor dem Angriff ein Text im Internet veröffentlicht worden, in dem die Anschläge von Christchurch gelobt wurden. Die Moschee in Baerum hatte ihre Sicherheitsvorkehrungen nach den Angriffen in Neuseeland mit mehr als 50 Toten verschärft.