Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Streik in der Urlaubszeit: Reisenden drohen Flugausfälle

Streik in der Urlaubszeit: Reisenden drohen Flugausfälle
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Gleich in mehreren Ländern Europas drohen Fluggästen Schwierigkeiten bei der Reise. Am Flughafen von Barcelona befindet sich das Sicherheitspersonal weiter im Streik. Es kommt zu Verzögerungen und Ausfällen.

Auch viele Ryanair-Kunden könnten bald am Boden bleiben. In Irland sprachen sich die Piloten der Billigairline mit großer Mehrheit für einen Streik aus, sollte ihr Arbeitgeber nicht auf ihre Forderung nach höheren Löhnen und besseren Arbeitsbedingungen eingehen.

Ihre Kollegen in Großbritannien wollen Ende August und Anfang September an fünf Tagen die Arbeit niederlegen: Vom 22. bis 23. August sowie vom 2. bis 4. September soll demnach ganztägig gestreikt werden. Auch in Spanien und Portugal droht Ryanair-Personal mit Streiks.

Ryanair-Gewinn schrumpft

Unruhige Zeiten für die irische Fluggesellschaft, die ohnehin schon unter dem Flugverbot für die Boeing 737 Max leidet. Die Ryanair-Aktie hatte zuletzt wegen der vielen Probleme innerhalb eines Jahres über 30 Prozent eingebüßt.