Eilmeldung
This content is not available in your region

57 Waldbrände seit Samstag - Feuer bei Athen gelöscht

euronews_icons_loading
57 Waldbrände seit Samstag - Feuer bei Athen gelöscht
Schriftgrösse Aa Aa

Die griechische Feuerwehr hat nach eigenen Angaben einen Waldbrand östlich von Athen unter Kontrolle gebracht. Wegen starker Winde in der Region wird allerdings ein Wiederaufflackern der Flammen befürchtet.

Die Feuerwehr benötigte mehrere Stunden für die Brandbekämpfung. Nach Angaben des stellvertretenden Gouverneurs der Region Attika waren 141 Feuerwehrleute mit 46 Löschfahrzeugen im Einsatz. Sie wurden nach Tagesanbruch von jeweils fünf Löschflugzeugen- und Hubschraubern unterstützt.

Nach Behördenangaben wurde niemand verletzt. Mindestens zwei Gebäude seien zerstört worden. Mehrere Anwohner mussten evakuiert werden.

Die Rauchschwaden waren bis in die Hauptstadt zu sehen. In ganz Griechenland herrscht seit Tagen die höchste Brand-Alarmstufe. Die Gründe sind anhaltende Dürre, hohe Temperaturen und starke Winde. Seit Samstag verzeichneten die Behörden landesweit insgesamt 57 Waldbrände.

Im vergangenen Jahr waren in Griechenland durch schwere Waldbrände mehr als hundert Menschen ums Leben gekommen.