Großbritanninen: Zollsystem soll Handel garantieren

Großbritanninen: Zollsystem soll Handel garantieren
Copyright 
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Großbritannien will einheimische Firmen zwingen, sich in einem Zollsystem zu registrieren. So sollen Unternehmen weiterhin mit Kunden in der EU handeln können.

WERBUNG

Großbritannien will ab sofort einheimische Firmen zwingen, sich in einem Zollsystem registrieren zu lassen.

Mithilfe eines automatischen Registrierungsverfahrens sollen Unternehmen auch weiterhin mit Kunden und Lieferanten in der EU handeln können, auch wenn Großbritannien nicht mehr Teil der Europäischen Union ist.

Zollsystem soll Handel garantieren

Wirtschaftsverbände hatten die Regierung zu diesem Schritt aufgefordert, nachdem sich bisher erst rund 72.000 Unternehmen, gut ein Drittel aller in Großritannien ansässigen Firmen, für ein Zollsystem registriert hatten.

Regierungsangaben zufolge sollen nun etwa 88.000 weitere Unternehmen eine sogenannte ID-Nummer erhalten, um automatisch registriert zu werden.

Mit Inkrafttreten des Brexits sei es Betrieben, die nicht im Zollsystem erfasst sind, verboten Handel mit EU-Mitgliedstaaten zu betreiben.

Großbritannien rennt die Zeit davon - ein Brexit zum 31. Oktober wird immer wahrscheinlicher.

Mit dieser kurzfristig durchgesetzten Regelung soll gewährleistet sein, dass Großbritannien, auch als Nicht-EU-Land, künftig wettbewerbsfähig bleiben kann.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

94-jährige Strick-Oma sucht neues Zuhause für ihre gestrickten Wahrzeichen

Bettwanzen und König Charles: Opfer russischer Desinformationskampagnen

Fälschungsverdacht: Kate-Foto von Agenturen zurückgezogen