Eilmeldung
This content is not available in your region

Premieren in Venedig: Joker, Ema und Irreversibel

euronews_icons_loading
Premieren in Venedig: Joker, Ema und Irreversibel
Schriftgrösse Aa Aa

Joaquin Phoenix kam zur Premiere seines Films Joker nach Venedig. Joker erzählt als düster - psychologischer Thriller die Geschichte des Arthur Fleck, eines verarmten und mental instabilen Stand-Up-Comedians, dessen Hinwendung zum Verbrechen in der Entstehung des berüchtigsten Bösewichts von Gotham City gipfelt.

Ema ist der das neueste Werk des chilenischen Regisseurs Pablo Larraín. Er erzählt die Geschichte eines Paares, das mit den Folgen einer schief gelaufenen Adoption zu kämpfen hat. Ema trennt sich von Gastón, nachdem sie den gemeinsamen Adoptivsohn zurückgegeben hat. Um ihre Schuldgefühle zu überwinden, verfolgt sie einen Plan, um ihr inneres Gleichgewicht zurückzugewinnen.

Irreversible des argentinischen Skandalregisseure Gaspar Noe ist ein Vergewaltigungsdrama, das zuerst 2002 bei den Filmfestspielen in Cannes gezeigt wurde. Nach heftigen Kontroversen präsentiert der Regisseur 17 Jahre später in Venedig eine neu geschnittene Fassung.