Eilmeldung

Simbabwe: Ex-Präsident Mugabe (95) tot

Mugabe bei Feierlichkeiten zu seinem 90. Geburtstag in Marondera, 2014
Mugabe bei Feierlichkeiten zu seinem 90. Geburtstag in Marondera, 2014 -
Copyright
REUTERS/Philimon Bulawayo
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Simbabwes früherer Präsident Robert Mugabe ist tot. Sein Nachfolger, Präsident Emmerson Mnangagwa, bestätigte das Ableben des umstrittenen Politikers auf Twitter. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters starb Mugabe in Singapur. Dort war er in den vergangenen Wochen in einem Krankenhaus behandelt worden.

Als Guerillachef hatte Mugabe gegen die Herrschaft der weißen Minderheit in dem südafrikanischen Land gekämpft und danach Simbabwe seit der Unabhängigkeit 1980 regiert. Als Freiheitsidol angetreten, geriet er während seiner fast 40-jährigen Amtszeit wegen seines autoritären Stils, Massakern an der Volksgruppe der Ndebele, Misswirtschaft und Wahlfälschungen auch international in die Kritik. 2017 wurde er vom Militär entmachtet.

Zuvor hatte es Proteste gegen die wirtschaftliche Misere im Lande gegeben, für die Mugabe westliche Sanktionen verantwortlich machte. Sein Nachfolger Mnangagwa hatte noch am Vortag auf einem Wirtschaftsforum in Kapstadt erklärt, er habe heute mit einer völlig zusammengebrochenen Wirtschaft zu kämpfen, die es wieder aufzubauen gelte.

Mugabe wurde 95 Jahre alt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.