Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Greta Thunberg in Washington: "Gebt nie auf!"

Greta Thunberg in Washington: "Gebt nie auf!"
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg hat mit mehreren Hundert Kindern und Jugendlichen vor dem Weißen Haus in Washington für mehr Klimaschutz demonstriert.

Thunberg ist in den USA längst nicht so berühmt wie in Europa. In Washington hatten sich vor ihrer Ankunft rund 50 Aktivisten auf einer Wiese südlich des Weißen Hauses postiert, nach und nach wurden es mehr. Mit Bannern und Plakaten zog die Menge schließlich näher vor den Regierungssitz. "Ich bin unglaublich dankbar für jeden und jede von euch und so stolz auf die, die hergekommen sind", so Thunberg an die Demonstrierenden. "Es sind viele Menschen, viel mehr als irgendjemand erwartet hat. Und ich war hinten und habe noch nicht mal alles gesehen. Das ist überwältigend. Gebt nie auf. Wir werden weitermachen. Bis zum 20. September."

Trump warfen die Jugendlichen vor, dass er ein Lügner sei. "Leugnen ist nicht die Lösung", war auf einem Plakat zu lesen. "Der Planet brennt, Trump ist ein Lügner", skandierten sie. Trump bezweifelt hartnäckig, dass der Klimawandel vom Menschen verursacht wird.

Die Klimabewegung "Fridays for Future" hat für kommenden Freitag zu einem weltweiten Klimastreik aufgerufen. Zudem finden in New York am 21. September der UN-Klimagipfel der Staats- und Regierungschefs sowie der UN-Jugendklimagipfel statt.