Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Rugby-WM: Japan überrascht gegen Irland

Rugby-WM: Japan überrascht gegen Irland
Copyright
Reuters
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die japanische Mannschaft hat bei der Rugby-Weltmeisterschaft im eigenen Land für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Japan bezwang Irland, bis vor Kurzem noch der Weltranglistenführende.

Die Gastgeber gewannen in Shizuoka vor fast 48.000 Zuschauern mit 19:12. Irland hatte schnell die Führung übernommen, Mitte der zweiten Spielhälfte drehte Japans Kenki Fukuoka die Partie. Japan hat dank des Sieges die Führung in Gruppe A übernommen.

In Gruppe C setzte sich Argentinien mit 28:12 gegen Tonga durch und steht hinter England auf dem zweiten Rang.

In Gruppe B kam es zum afrikanischen Nachbarschaftsduell: Südafrika war Namibia deutlich überlegen und gewann mit 57:3. Erster in Gruppe B ist Italien.