Eilmeldung
This content is not available in your region

Rugby-WM: Japan überrascht gegen Irland

euronews_icons_loading
Rugby-WM: Japan überrascht gegen Irland
Copyright  Reuters
Schriftgrösse Aa Aa

Die japanische Mannschaft hat bei der Rugby-Weltmeisterschaft im eigenen Land für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Japan bezwang Irland, bis vor Kurzem noch der Weltranglistenführende.

Die Gastgeber gewannen in Shizuoka vor fast 48.000 Zuschauern mit 19:12. Irland hatte schnell die Führung übernommen, Mitte der zweiten Spielhälfte drehte Japans Kenki Fukuoka die Partie. Japan hat dank des Sieges die Führung in Gruppe A übernommen.

In Gruppe C setzte sich Argentinien mit 28:12 gegen Tonga durch und steht hinter England auf dem zweiten Rang.

In Gruppe B kam es zum afrikanischen Nachbarschaftsduell: Südafrika war Namibia deutlich überlegen und gewann mit 57:3. Erster in Gruppe B ist Italien.