Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Kuduro - mehr als ein angolanischer Musikstil und Tanz

Kuduro - mehr als ein angolanischer Musikstil und Tanz
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

"Kennen Sie Kuduro? Wenn nicht, werden Sie bald wissen, was das ist, denn dieser Musikstil und Tanz, der in Angolas Hauptstadt erfunden wurde, wird gerade immer bekannter. Kudoro ist das Thema dieser Folge von Explore Angola.

Hier in Angola ist Kuduro viel mehr als ein Musikstil, es ist eine Mentalität, die auf der Straße entstand und jetzt das ganze Land und die Welt erobert. Tony Amado gilt in Luandas Arbeitervierteln als Star. Um das Phänomen Kuduro zu verstehen, geht die Reporterin an einem Wochenende in die Vororte, in denen sich dieser typische angolanische Tanz- und Musikstil in den Neunziger Jahren entwickelt hat.

In Sambizanga ist Tony Amado ein bunter Hund - und jeder will ihn beeindrucken. Der Musikproduzent erklärt, was Kudoro bedeutet und wie er entstand:

"Ich wurde von einem Jean-Claude Van Damme-Film inspiriert, in einer Szene ist er betrunken, daraus habe ich die Musik entwickelt, Kuduro und das wurde zu einem Projekt, zu dem wir andere Leute eingeladen haben und das immer größer wurde. Kuduro-Künstler sind meist Menschen aus den Vororten, die Kuduro singen, um dem Milieu zu entkommen."

Kudoro ist positive Energie

Die gleiche Begeisterung im Viertel Zango IV: Jeder will seine eigene Interpretation des Kuduro vorführen: Der Kuduro ist mehr als ein Tanz und Musikstil - er ist eine bestimmte Lebenseinstellung!

Am Abend trifft die Reporterin die neue Generation der Kudurokünstler im Rangel-Viertel: Unter ihnen Karliteira, der die Popularität des Kuduro vor allem auf seine positive Energie zurückführt.

"Kuduro ist ein Stil, der alles heilen kann, egal welches Problem man hat", meint der Musiker, "Kuduro ist positive Energie."

Auch im Studio entfaltet der Kudoro seine Magie: "Man kann dem Kuduro kein bestimmtes Instrument zuordnen", erklärt der Musikmanager Nuno Tello. _"Wir konnten ihn nicht mit einer echten Drumcombo aufnehmen, also fanden wir elektronische Beats und wir machten etwas, was man im Karneval hören würde - das ist die Essenz unserer Tradition."
_

Die Essenz der Nation

Feierstimmung, schnelle Rhythmen, Straßenslang und spontane Choreografien - für Angolaner ist Kuduro die Essenz einer Nation - ihr Stolz und Optimismus, der weltweit Wellen schlägt. Ein Beispiel ist Preto Show, der gerade ein Konzert in den Niederlanden gegeben hat:

"Ich habe das nicht erwartet: Dass jeder den angolanischen 'Beat', den angolanischen Stil hören will. Wir wachsen Schritt für Schritt und tragen diesen Stil, unseren nationalen Stil zu anderen Horizonten, auf andere Kontinente."