Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Vier Tote, mehrere Verletzte: Brückeneinsturz in Fischerhafen

Vier Tote, mehrere Verletzte: Brückeneinsturz in Fischerhafen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im Fischerhafen Nanfangao im Osten Taiwans ist eine Brücke eingestürzt. Mindestens vier Menschen sollen laut Behörden ums Leben gekommen sein, mehrere wurden verletzt. Ein Video der Küstenwache zeigt den Vorfall. Zum Zeitpunkt des Unglücks überquerte ein LKW die Brücke. Er fiel in die Tiefe und schlug auf dem Boden auf. Der Feuerwehr zufolge wurde der Fahrer mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Die Brückenteile stürzten auf mehrere Fischerboote. Einen Tag zuvor war ein Taifun mit heftigen Böen und Regenfällen über die Pazifikinsel gezogen und hatte an vielen Orten Schäden angerichtet. Ob der Wirbelsturm die Ursache für den Einsturz der 140 Meter langen Brücke ist, wird derzeit untersucht.