Eilmeldung

Brexit: Wettlauf gegen die Zeit - Zweifel an Einigung wachsen

Brexit: Wettlauf gegen die Zeit - Zweifel an Einigung wachsen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Tage vor dem EU-Gipfel wachsen die Zweifel an einer Brexit-Einigung.

Die finnische Ratspräsidentschaft erklärte, in praktischer und in rechtlicher Hinsicht sei nicht ausreichend Zeit mehr vorhanden, um zu einer Lösung zu kommen.

Die Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien wurden am Morgen fortgesetzt.

Ein Durchbruch zeichnete sich nicht ab.

EU-Chefunterhändler Michel Barnier sagte, ein Ergebnis sei sehr schwer zu erzielen, auch wenn es noch möglich sei.

Ein Kompromiss müsse aber für beide Seiten tragbar sein. Es sei daher höchste Zeit, guten Willen in einen verbindlichen Text umzusetzen.

Hoffungen auf Bewegung nährten zuletzt Gespräche zwischen dem britischen Premierminister Boris Johnson und den nordirischen Unionisten.

Irischen Medienberichten zufolge will Johnson neue Vorschläge unterbreiten.

Da Johnson einer Minderheitsregierung vorsteht, benötigt er die Stimmen der Unionisten, um seine Pläne im Unterhaus durchzubekommen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.