Eilmeldung

Wikileaks-Gründer Assange vor Londoner Gericht

Wikileaks-Gründer Assange vor Londoner Gericht
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Wikileaks-Gründer Julian Assange ist zu einer Anhörung vor einem Londoner Gericht erschienen.

Hintergrund ist die mögliche Auslieferung Assanges an die USA.

Dutzende Demonstranten hatten sich vor dem Gerichtsgebäude in Westminster versammelt, um Assange zu unterstützen und um für mehr Meinungsfreiheit zu demonstrieren.

Die US-Justiz wirft Assange eine Verschwörung mit der Whistleblowerin Chelsea Manning vor.

Manning hatte Regierungsdokumente, unter anderem über Menschenrechtsverletzungen der US-Armee in Afghanistan beschafft, die Assanges Enthüllungsplattform Wikileaks anschließend veröffentlichte. Am 11. April hatte die britische Polizei Assange in Ecuadors Botschaft in London festgenommen.

Im Juni hatte der damalige britische Innenminister Sajid Javid das Auslieferungsgesuch der USA für Assange zugelassen. Die Entscheidung darüber liegt aber bei der Justiz.

Bei einer Verurteilung in allen 18 Anklagepunkten drohen Assange 175 Jahre Haft.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.