Ritual in Tokio: Kaiser Naruhito (59) verkündet Thronbesteigung

Ritual in Tokio: Kaiser Naruhito (59) verkündet Thronbesteigung
Copyright عکس از رویترز
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Monarch hatte bereits im Mai die Nachfolge seines vaters Akihito angetreten. Die Zeremonie in Tokio verfolgten rund 200 Gäste, darunter Frank-Walter Steinmeier und Prinz Charles.

WERBUNG

Der feierliche Höhepunkt einer Reihe von Thronbesteigungsritualen in Japan: Einer uralten Tradition folgend verkündet der neue Kaiser Naruhito seine Inthronisierung. Er versichere, im Einklang mit der Verfassung seine Verantwortung zu erfüllen, sagte der 59-jährige Monarch. Er hatte bereits im Mai die Nachfolge seines Vaters Akihito angetreten. Naruhitos Vorgänger Akihito war der erste japanische Kaiser seit rund zwei Jahrhunderten, der noch zu Lebzeiten den Thron freimachte.

Ministerpräsident Shinzo Abe ließ Naruhito nach einer Rede mit einem dreifachen Banzai-Ruf hochleben.

Die Feierlichkeiten in Tokio verfolgten rund 2000 Würdenträger aus 170 Nationen, darunter der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der britische Prinz Charles.

Der Kaiser ist gemäß der japanischen Verfassung auf die Rolle als Symbol des Staates beschränkt. Zu politischen Fragen darf er keine Stellung beziehen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Japans Kaiser Naruhito wünscht allen viel Hoffnung

Das Ginzaviertel in Tokio: Einkaufen, Kultur und Kunst

Der japanische Kaiser Akihito dankt ab und verabschiedet sich von den Göttern