Eilmeldung
This content is not available in your region

Mit Tränengas und Gummigeschossen: Polizei löst Autobahn-Blockade auf

Mit Tränengas und Gummigeschossen: Polizei löst Autobahn-Blockade auf
Schriftgrösse Aa Aa

An der Grenze zwischen Spanien und Frankreich ist die Polizei gegen Hunderte katalanische Unabhängigkeitsbefürworter vorgegangen. Nach der Parlamentswahl hielten Aktivisten fast 24 Stunden lang eine Autobahn zwischen den beiden Ländern bei La Jonquera besetzt. Sie fordern die Zentralregierung in Madrid zu Gesprächen mit der katalanischen Führung auf.

Die Protestierenden errichteten unter anderem Barrikaden und eine Bühne für Konzerte auf der Straße. LKW- und Autofahrer mussten auf andere Routen ausweichen. Bei der Räumung setzte die Polizei Tränengas und Gummigeschosse ein. Französische Einsatzkräfte sollen versucht haben, die Demonstranten auf spanisches Gebiet zurückzudrängen.

Zu der Aktion soll unter anderem die katalanische Gruppierung "Demokratischer Tsunami" aufgerufen haben. Sie hatte zuvor offenbar bereits andere Großproteste organisiert. Der Katalonienkonflikt spitzte sich zu, nachdem das Oberste Gericht in Madrid im Oktober lange Haftstrafen gegen neun katalanische Separatistenführer verhängt hatte.