Eilmeldung

"So happy!" Greta segelt mit einer Familie zur COP25 nach Madrid

"So happy!" Greta segelt mit einer Familie zur COP25 nach Madrid
Copyright
@GretaThunberg Twitter
Schriftgrösse Aa Aa

Die Umweltaktivistin Greta Thunberg aus Schweden, die eigentlich für die Klimakonferenz COP25 auf den amerikanischen Kontinent gereist war, hat jetzt eine Mitfahrgelegenheit zurück nach Europa gefunden - und zusammen mit ihrem Vater die Rückreise von Virginia aus angetreten. Die COP25 sollte eigentlich in Chile stattfinden, aber wegen der dort andauernden Proteste gegen die Regierung von Präsident Sebastian Piñera wurde das Treffen nach Madrid verlegt.

Die spanischen Organisatoren hatten nach Greta Thunbergs Hilferuf auf Twitter ihre Unterstützung angeboten. Aber am Ende war es die Twitter-Nachricht der 16-Jährigen - Greta hat in dem Netzwerk 2,96 Millionen Follower - die den Rückweg ermöglicht, ohne mit dem Flugzeug zu fliegen. Denn ein Paar mit Kind aus Australien auf Weltreise hat sich bei Greta Thunberg gemeldet und Plätze auf der "Vagabonde" angeboten.

Auf der Reise zur UN-Klimakonferenz in New York war die junge Schwedin mit dem deutschen Profisegler Boris Herrmann und Co-Skipper Pierre Casiraghi auf der Malizia gesegelt. Die Schülerin, die seit August 2018 jeden Freitag in den Klimastreik tritt, wollte emissionsfrei den Atlantik überqueren. Dabei war sie auch für ihre Hinreise ins Kreuzfeuer der Kritik geraten.

Inzwischen äußert sich Greta Thunberg vorsichtiger als vor dem ersten mehr als 5.000 Kilometer langen Segeltrip. Sie schreibt: "Indem ich segele, will ich noch einmal die Tatsache unterstreichen, dass es in den heutigen Gesellschaften praktisch unmöglich ist, nachhaltig zu leben."

Für die Reise zurück nach Europa segelt Greta zusammen mit ihrem Vater auf der "Vagabonde" mit. Auf diesem 15-Meter-Katamaran reisen die Australier Riley Whitelum und Elayna Carausu mit ihrem Baby Lenny sowie die Priofi-Skipperin Nikki Henderson aus Groñbritannien um die Welt. Carausu und Whitelum stellen die Videos ihrer Reise auf YouTube und wollen darüber berichten, wie wichtig die Ozeane für die Menschen sind.

Die Klimakonferenz COP25 beginnt am 6. Dezember 2019 in Madrid.

.....

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.