Eilmeldung
This content is not available in your region

Chanel: Hommage an Coco und Karl Lagerfeld

euronews_icons_loading
Chanel: Hommage an Coco und Karl Lagerfeld
Copyright  AP Photo/Francois Mori
Schriftgrösse Aa Aa

Am Mittwochabend, gerade noch rechtzeitig vor dem französischen Mammutstreik, versammelte sich die Crème de la Crème der Modewelt im Pariser Grand Palais.

Stars wie Vanessa Paradis, Marion Cotillard. Kristen Stewart oder Penelope Cruiz waren dabei bei der ersten Métiers d'Arts Kollektion unter der Federführung von Virginie Viard, die nach dem Tod von Karl Lagerfeld im vergangenen Februar die künstlerische Leitung übernommen hat.

Für die Schau wurde Coco Chanels Appartement in der Rue Cambon nach gebaut - samt Lüster und Freitreppe. "Niemand auf der Welt könnte seine Arbeit fortsetzen", sagt Penelope Cruiz über Karl Lagerfeld. "Aber Virginie Viard viele Jahre lang eng mit ihm zusammengearbeitet und verehrte ihn offensichtlich sehr. Ich denke, dass er in allem, was sie tut, anwesend sein und mit Chanel verbunden ist."

Anspielungen an Coco und Chanel waren nicht zu übersehen: goldene Löwen, Kamelien-Blumen Schleifen, Ketten, die Zahl 5 und natürlich das ikonische Doppel-C.

Seit 2002 würdigt die Métiers d'Art-Kollektion die außergewöhnlichen Fertigkeiten der Kunsthandwerker und Partner-Manufakturen von Chanel. Nach Hamburg und New York war nun wieder Paris an der Reihe. Wie fiel nicht von ungefähr auf das Grand Palais - hier hatte Modezar Karl Lagerfeld seine großen Shows für Chanel gezaubert.