Eilmeldung
This content is not available in your region

Europäische Buchpreise an Jonathan Coe und Laurent Gaudé

euronews_icons_loading
Europäische Buchpreise an Jonathan Coe und Laurent Gaudé
Schriftgrösse Aa Aa

Das vielleicht einzig Gute am Brexit sei der Erfolg des Romans "Middle England" von Jonathan Coe.

So sah es zumindest EU-Parlamentspräsident David Sassoli.

Jetzt erhielt das Werk den Europäischen Buchpreis.

Coe sprach darüber mit Euronews

Brexit habe tiefe Spaltungen in der britischen Gesellschaft offengelegt, so Jonathan Coe.

Die Risse zeigten die Unvereinbarkeit von direkter Demokratie mit repräsentativer Demokratie.

Der Preis für den besten Essay ging - in Abwesenheit - an den Franzosen Laurent Gaudé für sein Buch "Nous, l'Europe" (Wir, Europa).

Eine Ode an die vergangenen 150 Jahre europäischer Geschichte.

Er erzähle eine Geschichte über dieses Europa, die Bedeutung Europas, seine Erwartungen und Hoffnungen, so die Herausgeberin Françoise Nyssen.

Und an diese Geschichte wolle er uns erinnern.

Jeder Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.