EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Europäische Buchpreise an Jonathan Coe und Laurent Gaudé

Europäische Buchpreise an Jonathan Coe und Laurent Gaudé
Copyright 
Von Isabel Marques da Silva
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Europäische Buchpreise an Jonathan Coe und Laurent Gaudé. Britische Autor für Brexit-Roman ausgezeichnet, Franzose für Europa-Essay

WERBUNG

Das vielleicht einzig Gute am Brexit sei der Erfolg des Romans "Middle England" von Jonathan Coe.

So sah es zumindest EU-Parlamentspräsident David Sassoli.

Jetzt erhielt das Werk den Europäischen Buchpreis.

Coe sprach darüber mit Euronews

Brexit habe tiefe Spaltungen in der britischen Gesellschaft offengelegt, so Jonathan Coe.

Die Risse zeigten die Unvereinbarkeit von direkter Demokratie mit repräsentativer Demokratie.

Der Preis für den besten Essay ging - in Abwesenheit - an den Franzosen Laurent Gaudé für sein Buch "Nous, l'Europe" (Wir, Europa).

Eine Ode an die vergangenen 150 Jahre europäischer Geschichte.

Er erzähle eine Geschichte über dieses Europa, die Bedeutung Europas, seine Erwartungen und Hoffnungen, so die Herausgeberin Françoise Nyssen.

Und an diese Geschichte wolle er uns erinnern.

Jeder Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Journalist • Stefan Grobe

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Jonathan Coe: Niemand will einen Premierminister, der den Clown spielt

State of the Union: Wachwechsel in Brüssel, Jonathan Coe, Orban, Klima

The Brief from Brussels: Jonathan Coe erhält Europäischen Buchpreis